Angestellte mit Messer verletzt

Polizei bittet um Mithilfe

Ein unbekannter Räuber überfiel am Dienstagabend eine Spielothek in der Bremer Neustadt. Bei der Tat verletzte er eine 57 Jahre alte Angestellte mit einem Messer.

Der Mann, getarnt durch eine aufgesetzte Kapuze, betrat kurz vor 20 Uhr die Spielhalle in der Hohentorsheerstraße. Er bedrohte die Kassiererin mit einem Messer und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Um seine Forderungen zu untermauern stach der Räuber in Richtung der 57-Jährigen und verletzte sie dabei an der Hand. Anschließend griff der Mann in die Kassenlade, entschuldigte sich noch kurz und flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Ein Rettungswagen brachte die Angestellte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Räuber wurde als etwa 20 bis 25 Jahre alt, 180 Zentimeter groß und mit kurzen blonden Haaren beschrieben. Bei dem Überfall trug er einen grau-blauen Parker und eine helle Jeans. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 3623888 entgegen.

Schreibe einen Kommentar